Menü
betreutes/barrierefreies Wohnen, Neumünster

Fertigstellung: 01. Januar 2019

Hier die wichtigsten Daten

Lage:
Meßtorffweg 10 und 12, 24534 Neumünster
Anzahl Wohnungen:
36
Größe der Mietwohnungen:
40m², 49m², 54m², 59m²
Besonderheiten:

Balkon, Terrasse, Einbauküche

Weitere Informationen erhalten Sie mit unserem Expose:

Neumünster Exposé ( 2.45 MB )

Barrierefreies Wohnen – Die Alternative zum Betreuten Wohnen

Sie möchten sich im Alter raummäßig verkleinern und suchen barrierefreie Freiheit und Sicherheit in einer Gemeinschaft von Mietern, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind? Dann melden Sie sich bitte unter:

Tel. 0152 54 76 61 60

info[at]insanto[dot]de

 

Was ist der Unterschied zwischen „Barrierefreiem Wohnen" und „Betreutem Wohnen"?

Im Barrierefreien Wohnen haben Sie die Wahlfreiheit. Beispielsweise haben Sie bereits einen ambulanten Pflegedienst, der Ihnen im Leben assistiert? Dann können Sie selbstverständlich auch bei diesem Dienst bleiben! Ferner müssen Sie an uns auch keine Betreuungspauschale bezahlen – wir helfen Ihnen lieber durch Gespräche mit dem Senioren – Service – Büro in Neumünster. Hier gibt es Ehrenamtliche, die gern Hilfestellungen leisten.

 

Für welche Altersgruppe ist das „Barrierefreie Wohnen" gedacht?

Alle Altersgruppen, die Wert auf Barrierefreiheit legen, sind uns als Mieter willkommen. Vom jungen Rollstuhlfahrer über einen jungen Senior bis hin zu Menschen mit Pflegebedarf. Durch die individuelle Wahlfreiheit können wir individuell angepasste Betreuung bieten.

 

Habe ich einen Ansprechpartner vor Ort?

Unser Hauswart hilft Ihnen bei Ihrem Einzug und steht Ihnen bei kleineren Fragestellungen gern mit Rat und Tat zur Seite!

 

Wie arbeiten das „Barrierefreie Wohnen" und die „Seniorenresidenz Klosterbad" zusammen?

Wenn die Mieter mal keine Lust haben, selbst zu kochen, sind sie gern gesehene Gäste im Speisesaal in der Seniorenresidenz. Das können die Mieter unkompliziert vor Ort dazu buchen. Auch bei den Feiern in der Residenz sind die Mieter gern gesehene Gäste.

 

Was passiert, wenn der Pflegebedarf steigt und ich nicht mehr in der Wohnung versorgt werden kann?

Wenn ein plötzlicher Pflegebedarf eintreten sollte, der in der Wohnung durch einen ambulanten Pflegedienst nicht abgedeckt werden kann, steht die Seniorenresidenz mit Kurzzeit- und Verhinderungspflege gern mit einem Angebot zur Verfügung. Und wenn ein dauerhafter Umzug notwendig wird, ist auch eine flexible Auflösung des Mietvertrages möglich!

 

Ausstattung

- Stilvoll moderner Design
- Boden-Planken im WB
- Helle, lichtdurchflutete Räume durch bodentiefe Fenster
- bodentiefe Dusche und Fliesen im Badezimmer
- Niedrigenergiehaus, geringe Heizkosten
- Stellplatz (zzgl. 35€/Pro Monat)
- Fahrstuhl
- Abstellkammer
- Terrasse oder Balkon
- inklusive Einbauküche
- kurzer Weg in die Innenstadt

betreutes/barrierefreies Wohnen, Neumünster

Für weitere Informationen erreichen Sie uns:
0152 54 76 61 60

Herr Klaus Gentner